Title Header
Menü: Informationen
I. Hyaluronsäure - das Geheimnis der jugendlichen Haut

Schönheitsideale und Moden ändern sich im Laufe der Zeiten. Kriterien wahrer Schönheit sind über Jahrhunderte und Kulturkreise hinweg die gleichen und haben wenig mit Figur- und Modetrends zu tun: positive Ausstrahlung, Vitalität und eine gepflegte Haut.

Die Haut straff und frisch zu erhalten ist eine Kunst, mit der sich schon Hochkulturen des Altertums beschäftigt haben. Der Jungbrunnen wurde bis heute noch nicht gefunden. Allerdings hat die moderne Forschung inzwischen sehr viel über den Alterungsprozess der Haut herausgefunden - auch darüber, wie wir ihm entgegenwirken können. Vergleicht man die Haut eines Kleinkindes mit der Haut eines Menschen um die 40, so lässt sich mit bloßem Auge erkennen, was der Alterungsprozess für die Haut bedeutet: Sie wird dünner, trockener, großporiger, fahler - es bilden sich Hautverfärbungen und Falten. All diese Veränderungen sind unter anderem darauf zurückzuführen, dass die elastischen und kollagenen Fasern in der Haut abnehmen.

Grundsätzlich unterscheiden wir zwei verschiedene Alterungsprozesse:

Zeitalterung
Darunter versteht man den natürlichen Alterungsprozess der Haut, der in der Regel relativ langsam verläuft.

Lichtalterung
Schuld an der Lichtalterung sind vor allem das UV-Licht, Rauchen, Kälte, Wind, Hitze und andere Umweltfaktoren.
Hyaluronsäure ist maßgeblich an dem straffen Erscheinungsbild junger Haut beteiligt, weil sie
• die Bindegewebszellen in der Haut anregt.
• ein hohes Wasserbindungsvermögen hat.
• die Versorgung der Haut unterstützt.
• schädliche Umwelteinflüsse auf die Haut abmildert

Mit zunehmendem Alter schwindet der Hyaluronsäuregehalt der Haut. Dies hat zur Folge, dass das Wasserbindungsvermögen abnimmt, die Haut an Elastizität verliert und sich zunehmend Fältchen bilden.

Aufhalten können wir den Alterungsprozess nicht - aber wir können einiges tun, um ihn zu verlangsamen, besser auszusehen und uns besser zu fühlen:

Lichtschutz
Sonne ist der größte Feind der Haut (UV-Strahlung). Deshalb ist für die anspruchsvolle Haut eine Tagespflege mit hohem Lichtschutzfaktor im UV-B- und UV-A-Bereich wichtig.

Ernährung
Gesunde und ausgewogene Ernährung (z. B. Fleisch, Gemüse, Obst, Hülsenfrüchten, fettarme Milchprodukte, etc.) und ein ausgewogener Lebenswandel mit wenig Nikotin, viel Schlaf, Wasser und ausreichender Bewegung unterstützen ein gesundes Aussehen. Wir können Vitamin A, C und E in Lebensmitteln zu uns nehmen oder der Haut über Kosmetika direkt zuführen.

Vitalstoffe
Ausreichende Versorgung mit den Vitalstoffen Kalzium, Zink, Magnesium, Phosphor und Eisen kann nach wissenschaftlichen Untersuchungen gegen Falten wirken. Eine besondere Rolle spielen auch die Vitamine A, C und E. Vitamin A ist für die normale Entwicklung von Geweben, insbesondere für die Zellerneuerung der Haut, wichtig. Es glättet die Haut und beugt der Austrocknung und Abschuppung vor und gehört zur Gruppe der sogenannte Antioxidantien, die schädliche freie Radikale im Körper abfangen. Vitamin C unterstützt die Verfeinerung der Hautstruktur und die Bildung von Kollagen und es wirkt Antioxidantien entgegen. Vitamin E schützt den Körper vor dem Angriff der freien Radikalen, die durch Rauchen, Alkohol und UV-Strahlen entstehen und den Zellalterungsprozess beschleunigen. Außerdem sorgt Vitamin E für ausreichende Feuchtigkeit und Durchblutung der Haut - es wirkt beruhigend und entzündungshemmend.

Pflege
Sorgfältige Pflege mit hochwertigen Produkten, die der Haut Feuchtigkeit spenden, sie schützen, glätten und sie bei der Regenerierung unterstützen. Die regelmäßige Entfernung abgestorbener und geschädigter Hautstellen hilft der Haut ebenfalls bei der Selbsterneuerung.

Anti-Falten-Behandlung mit Hyaluronsäure zur Verringerung von Falten
Wenn es zur Faltenbildung kommt, können die Falten durch Behandlung mit Hyaluronsäure aufgefüllt werden. Bei der äußerlichen Behandlung dringt die Hyaluronsäure in die oberen Schichten der interzellulären Hautmatrix ein. Durch das Wasserbindungsvermögen tritt eine Quellwirkung ein, welche temporär die Faltentiefe reduzieren kann. Die Wirkung ist stärker bei jüngerer, dünnerer Haut und Lippen.

II. Reines Collagen, die derzeit heißeste Geheimwaffe gegen das Altern


Es gibt Menschen, die sehen einfach ewig jung aus – und das mit fast 60 Jahren oder 70 Jahren.

Das Zauberwort für eine jugendliche Haut heißt Collagen.
Ein stark quellender Eiweißkörper im Bindegewebe, der – u.a. durch seine hervorragende Fähigkeit Wasser speichern zu können - die Haut glatt und fest macht. Kränkelndes Collagen hingegen führt zu Falten, Cellulite, hängenden Busen, schlaffe Haut und Dellen auf der Haut.
Das Bindegewebe der Haut befindet sich 24 Stunden am Tag in einem ständigen Auf- und Abbauprozess.
Etwa 30% der Gesamtmasse des menschlichen Eiweißes besteht aus Collagen; es gibt dem Bindegewebe und der Haut seine dehnbare Festigkeit.

Es besteht aus langen kettenfaserartiger weißer Moleküle. Diese Fasern sind das mit Abstand solideste und festeste Baumaterial der Welt. Sie sind weitaus widerstandsfähiger als Stahlfasern von derselben Dichte.
Das Ganze wird dann noch durch ebenfalls enorm reißfeste, aber dehnbare gelbe Elastinfasern miteinander verbunden.
Auf diese Weise entsteht z.B. im Gesicht unter der Oberhaut eine absolut feste, glatte Schicht, die Druck abfedert und sich – wenn wir lachen – gummiartig dehnt, aber sofort wieder zu ihrer ursprünglichen Glätte zusammenzieht.
Bei grundsätzlichem Eiweißmangel, aber auch bei anderen Nährstoffdefiziten – oder bei der Verschreibung von Kortisonpräparaten beispielsweise, holt sich der Körper Eiweißreserven aus dem Bindegewebe bzw. Collagen. Dabei ist der Collagenabbau dort am größten, wo am meisten Collagen vorhanden ist: In den Knochen und in der Haut.

„Die gesunde Struktur des Hautkollagens dürfte sich eigentlich über Jahrzehnte hinweg nicht verändern“, sagen Stoffwechselexperten. Mit anderen Worten: Die Haut im Gesicht, am Hals, an Brust, Po und Oberschenkel sollte sich in ihrer prallen Festigkeit nicht verändern, sie müsste mit 50 Jahren noch ebenso kraftstrotzend sein wie mit 20 Jahren.

Falten, Runzeln und Krähenfüße haben vielerlei Ursachen. Oft sind sie Zeichen falscher Ernährung und Lebensumstände. Welke Hautpartien, Furchen oder Hautkerben entstehen nur dort, wo das Bindegewebe extrem geschwächt ist.

Doch für alle Menschen, deren Haut viel zu schnell gealtert ist, gibt es jetzt neue Hoffnung auf ein jugendlicheres Aussehen.
Damit ist Collagen eine optimale Unterstützung für Ihr Bindegewebe bzw. Ihren körpereigenen Collagenaufbau.

Durch die Unterstützung der körpereigenen Collagensynthese kann das körpereigene Collagenfasernetz wieder seiner unverwechselbaren Aufgabe nachkommen: Nämlich Feuchtigkeit zu binden. So bekommt Ihre Haut das, was sie in ihrer Jugend in großen Mengen hatte – Wasser. Und genau dieses Wasser, das im Collagen gespeichert ist, sorgt u.a. für die Elastizität der Haut. So können Falten wieder flacher werden und die Dichte und Anspannung der Haut sich verbessern.
III. Mesotherapie ohne Nadel

Was ist das?
Die Mesoporation wurde für Fachleute auf dem Gebiet der kosmetischen Medizin entwickelt und erzielt dieselbe Wirkung wie die herkömmliche Mesotherapie - aber ohne Nadeln, ohne Schmerzen, ohne Nebenwirkungen. Die Mesoporation gestattet eine wirkungsvolle und schmerzlose Behandlung verschiedenster ästhetischer Probleme. Die Alterung der Gesichtshaut, Pigmentflecken, schlaffes Gewebe, Cellulite, Schwangerschaftsstreifen und sogar störende Fettpolster an Bauch, Schenkeln, Hüften, Armen und Kinn können mit dieser Methode gut behandelt werden. Die Mesoporation bietet somit eine sanfte Alternative zu Spritze oder zum Skalpell mit vergleichbarer Wirkung jedoch ohne Schmerzen und Nebenwirkungen. Dieses Verfahren wurde 2003 mit dem Nobelpreis für Medizin ausgezeichnet.

Wie funktioniert das?
Mesoporation ist nicht mit den bekannten Systemen wie Iontophosrese oder Ultraschall zu vergleichen. Bei der Mesoporation benötigt man weder eine Gegenelektrode, geladenen Substanzen noch Transportflüssigkeiten oder Gel. Bei diesem Verfahren wird auch keine elektrische Spannung an den Körper des Kunden angelegt. Diese Technik ist absolut schmerzfrei. Durch ein elektrisches Feld werden in der behandelten Körperregion mikroskopisch kleine Kanäle durch die oberste Hautschicht und in die Zellen des darunter liegenden Gewebes erzeugt. Durch die neu gebildeten Kanäle, die sich nach der Behandlung wieder schließen, können kosmetische und pharmazeutische Wirkstoffe in einer hohen Konzentration wie mit einer Injektion unter die Haut und in das Gewebe transportiert werden – und zwar ohne Nadeln und Spritzen! Der Wirkstoff wird genau dorthin gebracht, wo er seine Wirkung entfalten soll.

Gesicht
Bei der Mesoporation zur Hautverjüngung, Hauterfrischung und Faltenreduktion wird eine Kombination aus Vitaminen, Antioxidantien, Collagen und körpereigener Hyaluronsäure in die Haut eingeschleust. Das Ergebnis ist sofort sichtbar: eine pralle und glättere Haut. Wir empfehlen eine Kur von 6 Sitzungen im Abstand von 1 Woche. Dann als Langzeittherapie eine Behandlung alle 4-6 Wochen. Sie sollten zu Hause täglich eine auf die Mesoporation abgestimmte Pflegeserie benutzen.

Körper

Die Mesoporation ist ebenfalls sehr effektiv bei der Straffung der Haut und dem Abbau von Fettgewebe. Bei der Cellulite wird der Abtransport von Giftstoffen gefördert und das Gewebe gestrafft. Das ist auch sehr erfolgreich bei der Behandlung von Dehnungsstreifen, bei denen das Gewebe regeneriert und die Streifen deutlich blasser werden. Durch die Einschleusung entsprechender Wirkstoffe direkt in das Fettgewebe, werden die Fettzellen mit der Mesoporation langsam aufgelöst und abtransportiert. Die Fettpolster verschwinden.

IV. RF-Radiowellenbehandlung


„Radiowellen” sind seit Jahren ein Begriff in der Behandlung von Hautproblemen. Die neue Radiowellentherapie hat jedoch viel mehr Möglichkeiten und arbeitet viel schonender. Die Radiowellen sind individuell steuerbar und entfalten ihre Wirkung in der Tiefe der Haut. Körperformung, Faltenglättung, Hautverschönerung - alles geschieht von innen - jedoch ausgelöst durch eine rein äußerliche Behandlung ohne Spritzen, Narben und Schnitte.

Figur korrigieren und Falten glätten ohne Operation

Unser neues Radiowellengerät hat ein fast unglaublich breites Wirkungsspektrum:

Radiowellen befreien von lästigen Fettpölsterchen und straffen die Figur in Problemzonen (Body-Shaping), z.B. an Oberarmen, Bauch, Hüften und Oberschenkeln. Sie fördern den Abbau von Fasergewebe und helfen bei der Behandlung von verdickten Stellen durch besseren Abtransport von Flüssigkeiten und Giften. Mit Radiowellenbehandlung lassen sich Problemzonen am Kopf korrigieren, z.B. müde Haut rund um die Augen, Doppelkinn und Hals.

• Cellulite
Eine Radiowellentherapie strafft die Haut und bekämpft Cellulite erfolgreich.

• Falten und Narben
Sie glättet Falten und Narben, insbesondere auch Aknenarben.

• Hautverjüngung
Behandlungen mit den neuen Radiowellen verjüngen die Haut und mildern z.B. Altersflecken und Lichtschäden.

• Hautverschönerung
Radiowellen verschönern die Haut. Sie verbessern z.B. Pigmentflecken, Sonnenwarzen und Schwangerschaftsstreifen. Besonders zu empfehlen sind Radiowellenbehandlungen im Gesicht sowie in empfindlichen Bereichen wie Hals und Dekolleté oder auch an den Händen, Unter- und Oberarmen und Oberschenkeln.

Verbesserung der Gewebestruktur von innen heraus
Keine Operation, keine Spritzen, keine Betäubung, keine Narben, keine Schmerzen
Keine Krankheitstage